Martinsgansmenü | Meierei Bremen

Martinsgans und Gänsemenü

Ab 11.11. ist wieder Gänsezeit

Der heilige Martin war ein römischer Soldat, der in einer kalten Winternacht mit seinem Schwert seinen Mantel teilte, um die eine Hälfte einem frierenden Bettler zu geben. Nachts im Traum erschien ihm Jesus Christus und so ließ Martin sich taufen. Die Bürger von Tours wollten nun sogar, dass Martin ihr Bischof wird, aber er hielt sich nicht für geeignet und versteckte sich zur Weihe in einem Gänsestall. Die schnatternden Tiere verrieten seinen Aufenthalt und so kam er doch ins Amt. Das blieb er auch 30 Jahre lang, in denen er viel bewirkte. Martin wurde nach seinem Tod heilig gesprochen. Heut ist er z.B. der Schutzpatron der Winzer, Schneider und Weber – und wir gedenken ihm heute noch jedes Jahr am 11.11. mit Umzügen und einem Gänseessen.

Die Meierei bietet am 11.11.2017 wieder die beliebte Martinsgans an und selbstverständlich auch ein Gänsemenü. Wir bitten alle Gäste, zu reservieren, ab sofort werden die Termine angenommen.

Gänsemenü

Vorspeise

Steinpilzrahmsuppe mit geräucherter Entenbrust

Hauptgang

Brust & Keule von der Gans

mit hausgemachtem Apfelrotkohl und Kartoffelklößen

Dessertvariation

Créme Brûleé , Coffee und Vanille

mit Blutorangensorbet

42,50€ pro Person

Gänsekeule Martinsgans Martinsgansmenü | Meierei Bremen Gänsebrust Martinsgans